vorsicht! ich möchte eine allgemeine triggerwarnung ausprechen, da ich nicht weiß, wie du als einzelner leser auf meine texte reagieren könntest. geschrieben wird hier über gedanken, träume und erfahrungen, die eventuell verstörend und/oder triggernd sein könnten. wenn du dich als leser instabil fühlst, solltest du meinen blog nicht lesen. ich übernehme keine verantwortung für triggernde inhalte. bei fragen und/ oder problemen kannst du dich gerne bei mir melden, durchstöbere hierzu das impressum oder nutze die kommentarfunktion.

06.08.2011

ritterfest. na das kann ja toll werden. drei stunden im überhitzten auto sitzen und von meinen kleinen schwestern zugelabert werden und dann leder, pelz und anderes tierisches begutachten und sich wundern wie toll das alles aussieht. klasse! genervt setze ich mich hinten ins auto, in den kofferraum auf meinem sitz in dem man so gut träumen kann. musik an - buch aufgeschlagen, welt vergessen. auch meine kleinen schwestern kann ich so gut es geht ignorieren. dann sind wir endlich da, brütene hitze und ich spüre förmlich wie sich meine fein säuberlich geglätteten haare wieder wellen, suuuupi. dann rennen meine zwei besten freunde auch noch total fröhlich auf mich zu. tzz, die mögen ritter und burgen und so nen scheiß. "wir haben ne überraschung für dich, mary!" ruft leon aufgeregt und zerrt mich mit in richtung des autos der familie. hmm, wie alt sind die nochmal? sie benehmen sich wie 3jährige die auf den weihnachtsmann warten. alles scheiße. aber dann lasse ich mich doch mitzerren, was anderes bleibt mir ja auch nicht übrig. hinter dem auto steht jemand, das kann ich erkennen, kein wunder, schließlich müssen sich die eltern von leon da ja irgendwo aufhalten. doch dann erkenne ich, dass da ein junge steht. hmm.. "wer ist das?" frage ich jannis entsetzt. doch der lacht nur und schubst mich hinters auto. "MARY?" ich blicke auf. vor mir steht ein  großer, rothaariger junge. ich schätze ihn auf 1,90 und 15 jahre. große, krumme nase und extrem dünne arme. der junge lacht und umarmt mich. vorsichtig schnüffele ich an seinem hemd. den geruch kenne ich doch, eine mischung aus zitrone und stroh! "luis? nein, NEIN! was machst du denn hier?" vor mir steht mein kindergarten freund, den ich seit 8 jahren nicht gesehen hab. damals haben wir alles zusammen gemacht und haben uns "blutsbrüder" genannt. man hat er sich verändert! er macht im selben ort wie jannis, leon und ich urlaub, eine straße weiter. und dann reden wir, über alles mögliche. nur nicht über dich, mama..
und wenn ich mich nicht getäuscht hab, waren das narben an seinen armen.
ich hoffe ich sehe ihn noch öfters in der nächsten woche.
der tag war dann also doch ganz gut.

1 Kommentar:

  1. Als ich ''die Geschichte'' gelesen habe, musste ich weinen :(

    http://www.youtube.com/watch?v=VMGh3Ts5-WQ&feature=player_embedded#at=12

    AntwortenLöschen

auch hier möchte ich nochmal dran erinnern: alle texte,bilder und videos, die von mir sind, stehen unter meinem copyright und dürfen ohne ausdrückliche zustimmung meinerseits nicht weiterverwendet werden!
ich liebe euch