vorsicht! ich möchte eine allgemeine triggerwarnung ausprechen, da ich nicht weiß, wie du als einzelner leser auf meine texte reagieren könntest. geschrieben wird hier über gedanken, träume und erfahrungen, die eventuell verstörend und/oder triggernd sein könnten. wenn du dich als leser instabil fühlst, solltest du meinen blog nicht lesen. ich übernehme keine verantwortung für triggernde inhalte. bei fragen und/ oder problemen kannst du dich gerne bei mir melden, durchstöbere hierzu das impressum oder nutze die kommentarfunktion.

19.10.2011

bitte votet ab 24uhr für mich! (blogname: talking with my mum) link: born to be fat - blog of the month
"was hast du da am arm?", sie kommt auf mich zu, zeigt auf meinem arm. dann deutet sie auf ihren arm, narben. nicht weinen, nicht weinen, nicht weinen. "warum?", frage ich sie und sie zuckt nur mit den schultern. mir läuft ein schauer über den rücken und ich entschuldige mich: "sorry, ich hasse die frage diese frage ja auch." nun sitzen wir da, schauen uns in die augen, schweigen. in der hand halten wir beide ein kleines glaß vodka, ich möchte trinken, möchte reden, möchte lachen, fröhlich sein. "willst du reden?" fragt sie. ich schüttele den kopf, ziehe meine beine zu meinem bauch, atme tief ein und lächle. anscheinend einigermaßen überzeugend, denn sie grinst zurück und wir kippen den vodka  runter, das tut gut. "sag mal, habt ihr hier in diesem kaff irgendwie mal nen zigarettenautomaten?" möchte sie nach ein paar weiteren kleinen gläsern wissen. "klar", erwidere ich und schon ziehen wir uns warm an. blickdichte strumpfhose, warmer l-pulli von sam und warme socken. ich werfe einen kurzen blick auf die uhr, es ist 2 uhr, dad und petra schlafen schon lange. gut so. draußen ist es still, wir kichern und erzählen uns geschichten von früher. positive, keine traurigen. nach ein paar minuten sind wir da. klick klack, plötzlich halte ich zwei packungen lucky strike in der hand. sie nimmt l&m, weil sie lucky strike nicht mag. ich habe noch nie zigaretten gekauft. musste ich ja nie, weil die jungs welche hatten und ich sowieso nicht oft rauche und auch noch nicht lange. feuerzeug raus, dads perso weg. ich halte das feuerzeug in der hand, was mir sam mal geschenkt hat, es ist wunderschön. das hat er einem kleinem fetten jungen mal geklaut, als wir noch zusammen waren. ich hab es kaum benutzt. zigarette raus, angemacht. so lässt es sich leben. ich atme aus, sie fragt mich, ob ich cas höre. sofort fangen wir an von ihm zu schwärmen, diskutieren über seine lieder und sowas halt. ich freu mich, dass sie cas mag. wir biegen in meine straße ein. alles  gut, alles klar, alles toll. später hat sam dann noch angerufen und kam mit rickie und just vorbei, war ganz gut aber nichts besonderes. wie immer.

Kommentare:

  1. du kannst wunderbar schreiben, ich hoffe
    du weisst das mary ann. ich mag es, dass du einen eigenen stil hast. keep sailin' xx

    AntwortenLöschen
  2. ok, cool! habe dich unter "talking with my mum" eingespeichert, heute um 24:00 uhr gehts los, denn bitte den vote button online stellen. ;)
    viel, viel glück! ♥

    AntwortenLöschen
  3. hallo! :)
    das voting hat gerade begonnen, ich wünsche dir viel glück und die buttons gibts ja zum verlinken (mit code) hier: http://areallyfatboy.blogspot.com/2011/10/blog-of-month.html

    AntwortenLöschen
  4. o gott ich lieeeeeeeebe es wie du schreibst! x

    AntwortenLöschen

auch hier möchte ich nochmal dran erinnern: alle texte,bilder und videos, die von mir sind, stehen unter meinem copyright und dürfen ohne ausdrückliche zustimmung meinerseits nicht weiterverwendet werden!
ich liebe euch