vorsicht! ich möchte eine allgemeine triggerwarnung ausprechen, da ich nicht weiß, wie du als einzelner leser auf meine texte reagieren könntest. geschrieben wird hier über gedanken, träume und erfahrungen, die eventuell verstörend und/oder triggernd sein könnten. wenn du dich als leser instabil fühlst, solltest du meinen blog nicht lesen. ich übernehme keine verantwortung für triggernde inhalte. bei fragen und/ oder problemen kannst du dich gerne bei mir melden, durchstöbere hierzu das impressum oder nutze die kommentarfunktion.

14.10.2011


wisst ihr, ich fühle mich so alleine. meine besten freundinnen planen städtereisen und mädelsabende ohne mich, begründung: mary mag sowas ja sowieso nicht. mein bester freund ist so weit weg und wir telefonieren in letzter zeit nicht mehr jeden abend miteinander. meine kleine schwester hat ja ihre neue schwester und mein vater hat seine freundin. sogar meine hündin hat jetzt jemanden, wir haben ja jetzt noch nen zweiten hund. ich bin alleine. alleine. alleine. sogar hier, unter den zweiten accounts, schreibe ich kaum mit anderen leuten, ab und zu mal so ein paar tage lang, aber nie länger als einen monat. ich bin alleine. alleine. alleine. mama, ich vermisse dich so. ich bin alleine. alleine auf dieser welt. jedes mal, wenn ich mich mit diesem therapeuten treffe, erzähle ich, dass es mir super geht und mein einziges problem petra ist. faail, ich bin das problem! ich! ich! ich! warum bin ich noch hier? ich will weg! ich brauche endlich mal jemanden, der mir zuhört, der auch selbst probleme hat! der therapeut, meine freundinnen, mein dad, alle wollen, dass ich meine probleme erzähle. aber sie können garnicht verstehen wies sich anfühlt allein zu sein, weil sie das nicht selbst erleben. ich will nicht mehr.

Kommentare:

auch hier möchte ich nochmal dran erinnern: alle texte,bilder und videos, die von mir sind, stehen unter meinem copyright und dürfen ohne ausdrückliche zustimmung meinerseits nicht weiterverwendet werden!
ich liebe euch