vorsicht! ich möchte eine allgemeine triggerwarnung ausprechen, da ich nicht weiß, wie du als einzelner leser auf meine texte reagieren könntest. geschrieben wird hier über gedanken, träume und erfahrungen, die eventuell verstörend und/oder triggernd sein könnten. wenn du dich als leser instabil fühlst, solltest du meinen blog nicht lesen. ich übernehme keine verantwortung für triggernde inhalte. bei fragen und/ oder problemen kannst du dich gerne bei mir melden, durchstöbere hierzu das impressum oder nutze die kommentarfunktion.

12.11.2011

"mary, in letzter zeit machst du kaum mehr was mit uns", schreibt mich rickie an. "ja, sorry, hatte irgendwie keine zeit, läuft denn bald mal wieder ne aktion?", lüge ich. "naja, halt son bisschen chillen und so, kennste ja. stefan kommt auch. haste bock?" - "hm, okay." - "stefan will mit dir reden. " - "worüber?" - "... komm einfach zur siedlung um 11, wie immer", geht er off. super. stefan ist ein süßer pole, ich hab ihn erst einmal gesehen und fand ihn echt niedlich, aber total asi. seufzend klappe ich den laptop zu und sehe, dass es bereits halb elf ist. schminken, doppelt und dreifach anziehen, sachen packen. alles läuft wie in routine. früher war das jedes wochenende so. jedes wochenende? alter, ich bin dreizehn. ein kind. ich schleiche mich nach draußen, ziehe erst auf der straße meine schuhe an und renne dann die paar hundert meter zur siedlung. ich sehe mich um. vor mir ist ein schatten. ich bleibe stehen. gänsehaut, da ist niemand. "ich vermisse dich", höre ich. wer ist das? ich laufe wieder los, los von meiner einbildung. ich kannte diese stimme. auch ohne brille erkenne ich schon vom weiten, dass es rickie und die anderen sind, die in der siedlung rumstehen. was war das für eine stimme? "mary! und du kommst auch mal wieder? giiiiibts ja nicht", pampt just freundlich an und drückt mir gleichzeitig ein wolters in die hand. stefan steht vor mir, kippe in der hand, wolters in der anderen. grinst mich schief an. aber ich schaue nicht zurück. "na, kleine?", begrüßt mich rickie und ich piekse ihn in den nacken. ich bin nicht klein. wir gehen los. rickie, just, stefan, sam und drei typen, die ich nicht kenne. wir setzen uns auf eine bank auf dem verlassenen spielplatz, stefan setzt sich über mich auf die lehne und sucht, soweit es bei der dunkelheit geht, blickkontakt. nein. ich will nicht. rickie beugt sich zu stefan, sie flüstern. mir egal, ich hab mein bier und fertig. hole ne kippe raus und gebe just auch eine und bin glücklich, als ich den rauch spüre. "mary, kommst du kurz? reden und so." das war stefan. och nö. ich richte mich auf, just lacht. ich schaue ihn böse an, obwohl er das sowieso nicht sehen kann. keine laterne. leise folge ich stefan, er steuert auf eine vogelnestschaukel zu, setzt sich rein, ich daneben. "haste mal ne kippe?" fragt er und widerwillig gebe ich sie ihm. "also, was los?" möchte ich wissen und gebe ihm feuer. woher kam diese stimme verdammt nochmal? "äh ja also weißt du noch, wie wir uns letztens getroffen haben mit rickie und so, ne? also ich fand dich ganz süß" stammelt er. ich hasse leute, die wie sagen. und dann küsst er mich. er kann gut küssen. "gehts noch? glaubste ich bin so ne nutte oder was? meine fresse" aua, das war hart. als ob ich mich einfach von so nem asi küssen lasse. ne. ich laufe zu rickie. knall ihm eine. "was los?" fragt er ganz verstört. ich erzähle ihm alles, stefan sitzt immernoch in der schaukel. "sorry, das wollte ich nicht.. das war nicht abgemacht" 
eine stundee später liegen wir alle in der schaukel, rauchen, trinken und sind glücklich.
ohne stefan, so ein arsch.
es war die stimme meiner mutter.

Kommentare:

  1. ich hab dir gesagt, sie ist bei dir.
    egal wo.
    sie ist da.

    AntwortenLöschen
  2. es ist wahnsinn ,wie gut du schreibst. mach weiter so ,das gefällt sovielen leuten.wow ,da fehlen einem die worte ,man fühlt deine gefühle ,wenn man es liest und kriegt gänsehaut.
    weiter so xx

    AntwortenLöschen
  3. ich finde es wunderschön wie du schreibst, ehrlich, das beneide ich.
    und das mit deiner mama, das ist- berührend, ich weiß nicht was ich dazu sagen soll.
    echt nicht.
    mach weiter so, der blog ist klasse,
    und ich freue mich schon auf die 200 leser*_*

    AntwortenLöschen

auch hier möchte ich nochmal dran erinnern: alle texte,bilder und videos, die von mir sind, stehen unter meinem copyright und dürfen ohne ausdrückliche zustimmung meinerseits nicht weiterverwendet werden!
ich liebe euch