vorsicht! ich möchte eine allgemeine triggerwarnung ausprechen, da ich nicht weiß, wie du als einzelner leser auf meine texte reagieren könntest. geschrieben wird hier über gedanken, träume und erfahrungen, die eventuell verstörend und/oder triggernd sein könnten. wenn du dich als leser instabil fühlst, solltest du meinen blog nicht lesen. ich übernehme keine verantwortung für triggernde inhalte. bei fragen und/ oder problemen kannst du dich gerne bei mir melden, durchstöbere hierzu das impressum oder nutze die kommentarfunktion.

30.12.2011

 ich sitze am pc, telefoniere mit gaby und jeannie und kläre die letzten dinge für meinen geburtstag am abend. mein handy klingelt, ich geh ran.

ich:" ja?"
"hallo"
"alter wer ist da? sprich mal lauter ey", mecker ich unfreundlich.
"hey hier istz vincent" ich falle vom stuhl
"oh äh hi sorry äh ja" ich werde knallrot
"lange nichts gehört, ne? ich wollt nur kurz alles gute zum geburtstag sagen und so.." ich stehe auf
"süß, danke jo, joa ähm danjke " woher weiß er meinen geburtstag?
"was machstdu grad?" warum ruft er an?
"äh was?" scheiße, ich muss mich anstrengen
"was du grad machst?" alter was muss der von mir denken?
"äh nichts also keine ahnung ich äh sitz hier rum und versuch aufzuräumen also.." WAS LABER ICH DA?
"ah okay, so kenn ich dich" er lacht. ER LACHT! entweder du bist scheiße oder lustig.
"äh ja und du?" warum lache ich so hysterisch?
"hä?" WAH
"was du machst?" warum ruft er an?
"joa... rumsitzen und so.." süß. er ist so süß.
"hm okay" scheiße, was soll ich sagen? kommt sowieso nur scheiße raus.
"lass mal wieder schreiben und so.. vermmisse dich voll.." nein, warum kribbelt jetzt wieder alles?
"wie äh klar geht klar mein ich also okay klar" bin ich vollkommen scheiße?
"du wiederholst dich :D okay wir schreiben dann mal, ne?" man, man, man
(pause in der ich denke ob das alles wahr ist)
"klar, tüdelü" SCHNELL EIN ENDE
"was?" mist
"TSCHÜSS"
"ciaaaao"
HILFE WO BIN ICH?
und dann hab ich geheult

26.12.2011

Regeln:

1. Die jenigen müssen erwähnen, wie sie zu ihrem Blog gekommen sind.
ich wollte eigentlich nur meine gefühle ausdrücken und gleichgesinnte finden. und joa, jetzt ist der blog mir sehr wichtig.
2. Ein kurzer 'Text' über sich selbst.
ähm, sowas hasse ich ja.. naja egal. aalso. ich werde bald 14, bin klein und dick und hasse den indie style. yo.
3. Ihre eigenen 6 Blogs/Blogger des Jahres.
so und ein 6. fällt mir grad nicht ein.

25.12.2011

blogaward von carley . sehr, sehr süßer blog.
1.  ab dem 1.1. fange ich wieder an abzunehmen
2. ich bestelle mir bald vegane docs
3. ich liebe zerissene klamotten
4. ich stehe generell auf jungs, mag aber auch mädchen
5. ich hab momentan eher orangene haare
6. ich rasier mir endlich bald einen sidecut
7. uuuund ich gehe vielleicht im märz nach berlin auf das rise against konzert ((:
ich gebe ihn an den blog "dust" weiter

23.12.2011

ich sitze da, hocke in der ecke, beine stark angewinkelt und arme angespannt. ich wippe nach vorne und nach hinten, als wär ich geistig gestört. der fernseher läuft. er nervt mich. ich schalte ihn aus und schmeiße die fernbedienung agressiv gegen die wand. ich fange an, an meinen haaren zu ziehen, tränen laufen mir übers gesicht. ich weiß nicht weshalb. doch, ich weiß es. ich weiß es immer. es gibt immer gründe. ich lächle, höre auf zu atmen, stehe auf, schnappe nach luft und laufe die treppe runter. ich will mein messer wieder haben. mein vater har es mir letztens weggenommen. 'scheiß drauf' hab ich gedacht, aber ich brauch es. ich liebe es. ich fahre mit meinen fingern vorsichtig über meine narben, kleine krater und huckel sind auf meinem arm. ich kann mich an die situation der meisten narben noch errinnern. am tiefsten ist das große V. v für vince. ich hab es irgendwann im mai  oder so gemacht, es erinnert mich an ihn. ich liebe es. das v. zitternd öffne ich eine schublade nach der anderen, werde zunehmend agressiver, mein dad hat es weggeschmissen. ich finde ein cirka 30cm messer mit großen kratern. ich liebe sie, dann spürt man es wenigstens. ich fange an. und mache weiter und weiter. mein ganzer arm blutet, es tropft auf den boden, läuft den arm hinab über meine finger. es tut so gut. 
ich habe wieder versagt.

19.12.2011

"willst du auch was? guck mich nicht an, sprich zum boden", flüstert just mir zu. das flüstern ist ziemlich übertrieben, denn der laden ist total überfüllt und es herrscht eine ziemlich hohe lautstärke. "hm, ja, nimm einfach noch 2, 3 flaschen wolters. die andern wollen ja wahrscheinlich auch noch", antworte ich. hektisch sieht er sich um, der schisser. wir stehen an der schlange. just und ich. "ausweis, bitte", spricht uns die verkäuferin an und wirft mir einen besorgten blick zu. ich lache sie aus und gehe zu den anderen, die draußen warten. just bezahlt und kommt dann zu uns. wir setzen uns in eine stille, dunkle ecke und stoßen an. ich hole eine kippe raus, rickie tut so als würde sein herz extrem klopfen. niemand lacht. ich drehe mich um. "die bullen kommen hier ziemlich oft lang", meine ich und nehme einen großen schluck. "scheiß drauf?", meint sam und nimmt mir das bier aus der hand. die jungs fangen an von ihren erlebnissen zu labern, ich höre nur halbherzig zu, rauche und lausche der schlechten musik, die aus merts handy kommt. rickie steht auf, geht zu einer frau, redet sie an, dreht sich um und geht. "hm, ich hab sie gefragt ob ich mary fragen soll ob sie sich mal allein mit mir trifft und sie hat mir nicht geantwortet", tut er gespielt traurig und legt seinen kopf in meinem schoß. samuel kickt seinen kopf weg. rickie schlägt ihn und ein paar minuten später sitzt rickie neben just mit einer blutenen nase und samuel liegt neben mir mit ner kaputten hose und einer blutigen stirn. alle lachen. rickie schnaubt wütend. wo bin ich hier bloß? er steht auf, geht auf samuel zu und.. gibt ihn die hand und küsst ihn dann links und rechts auf die wangen. wie immer. alles ist plötzlich wieder normal, wir reden von fußball und musik und lachen viel.

14.12.2011

alle anonymen: "du bist nett und vegetarierin", "du  bist lustig, einfallsreich und intrigierst dich gut in einer gruppe", "bist sehr, sehr, lustig und hast immer gute ideen!", "lustig und tierlieb :)", "du bist nett und fröhlich", "sehr viel selbstvertrauen, haus vom nikolaus", "du hast sehr viel lebensfreude", "immer föhlich, lacht gerne", "malt gerne häuser vom nikolaus, lacht viel, nett, lustig, freundlich", "lacht viel und das liebe dich",
mein kumpel, gleichzeitig auch teamer: "immer fröhlich, starke persönlichkeit und viel glück! die kleine, starke mary. bleib so wie du bist.."
mein erster teamer"einzigartigartig, komisch und kreativ zugleich. du und nick ihr passt so gut zusammen wie pech und schwefel im gutem sinn! :-)",
mein zweiter teamer: "interessanter mensch. ich habe sehr viel respekt vor dir. ich frage mich, wie du es schaffst trotz allem so viel lebensfreude zu vermitteln"
bine: "die tage mit dir waren sehr schön, ich hoffe, dass wir jetzt wieder mehr kontakt haben, ich habe dich sehr lieb und bin immer für dich da, egal was du hast ♥"
kumpel: "ich mag dich echt gerne, keine ahnung was ich noch schreiben kann :) ps: eintracht 4 ever! 1. platz. und schöne ferien, vielleicht treffen wir uns ja mal.."
caro: " MARRYYYYYYYYYYYY, schatzi. ich mag dich richtig gerne, vor allem deine spaßige und lustige art. ich finde dein selbstbewusstsein toll. hdgdl!"
damalige freundin: "hdl. nett, geil drauf, hdl. vermisse dich jetzt schon :(. die tage waren der HAMMER."
kumpel: "ich inde es gut, dass du BTSV fan bist. btsv for ever."
kumpel: "es war lustig mit dir. du bist so cool. playgirl! toll, dass du btsv fan bisr. BTSV ♥ love you :*"
nick: "süß, lustig, hübsch, klein. mary, ich liebe dich."

ja, so schätzen mich also ein paar leute vom konfa ein. ich hab jetzt nur die genommen, mit denen ich nicht (mehr) befreundet bin.
man, anscheinend bin ich echt lustig und hab enormes selbstvertrauen, haha.
war in den sommerferien auf dem konfirmationsseminar, bei dem ich mit nick zusammengekommen bin.

10.12.2011

ich kann kein bild von mir zeigen. nein. ich habe solche angst, ohne scheiß. ihr habt vielleicht erwartungen, wie ich aussehe. ich bin für die meisten von euch unbekannt. ich poste über mein leben, meine gedanken, meine ängste. ich bin anonym. aber wenn ich ein bild von mir poste, wissen alle, wer ich bin, wie ich aussehe. ich habe angst, dass irgendjemand meinen blog findet oder jemand den ich kenne einen zweiten account hat. ich finde mich so abstoßend und möchte kein bild von mir veröffentlichen, weil ich mich auf bildern noch mehr hasse als sonst. es tut mir wahnsinnig leid und ich finds selber so dumm von mir, aber ich kann das glaub ich nicht. wenn irgendjemand meinen blog findet beginnt die ganze scheiße von vorne. in letzter zeit kam oft das wort klinik bei uns in der familie vor, aber sie denken, dass es mir besser geht und dass dies deshalb nicht nötig ist. vielleicht geht es mir ja auch besser. ich weiß es nicht. irgendwie weiß ich nicht viel über mich. in letzter zeit habe ich jede nacht wieder albträume. immer und immer wieder wache ich nachts auf. den ganzen tag über hab ich dann die bilder im kopf. ich schlafe entweder nur 3 oder 4 stunden oder 13 oder 14 stunden. ich bin nicht normal. ich bin scheiße. ich heule hier rum und laber nur über mich. ich will leben!

06.12.2011

sie sitzt da, starrt mit tränen in den augen über die vereiste wiese, ihre beine zittern, ihre hände tippen den rythmus ihrer musik in den ohren nach. sie sitzt da und denkt nach. über ihr leben, ihr verdammtes leben. sie will nicht im selbstmitleid versinken. sie hat es nicht verdient, mit sich selbst mitleid zu haben. sie spürt ihre füße nicht mehr, ihre roten haare sind ungekämmt und werden durch den wind zerzaust und ihre schminke ist verlaufen. sie hat nur schmerz verdient, sie darf nicht lachen. ein neues lied ertönt.
 
sie lacht wieder, steht auf, tanzt ihre füße warm.  sie singt mit, die leute um sie rum starren sie an. ihr ist das egal. eine letzte träne rollt ihr über die wangen. eine freundenträne. eine träne voller lebenslust. wie lange wartet sie hier draußen wohl schon? 2 stunden. 2 stunden sind es. sie wartet darauf, dass ihre freundin besuch von ihrem dad bekommt, damit sie wieder zu ihr rein kann, denn sie haben beide heute zusammen geschwänzt. das leben ist geil, denkt sie sich und sprintet über die wiese. ihre füße frieren ein, sie spürt ein kribbeln ihm bauch, wenn sie an gaby denkt. gaby, ihre neue beste freundin.sie spürt nichts mehr, so kalt ist ihr. 

ich wär so gerne nicht sie

04.12.2011

ich sehe mich im spiegel an und ganz endlich wieder einigermaßen lächeln. ich habe endlich rote haare, hab neue schwarze schnürstiefel und kauf mir vermutlich vegane doc martens. am 18.12. geh ich ins stadion und danach feiern und generell läuft alles grad besser. bilder folgen, versprochen. und texte auch!