vorsicht! ich möchte eine allgemeine triggerwarnung ausprechen, da ich nicht weiß, wie du als einzelner leser auf meine texte reagieren könntest. geschrieben wird hier über gedanken, träume und erfahrungen, die eventuell verstörend und/oder triggernd sein könnten. wenn du dich als leser instabil fühlst, solltest du meinen blog nicht lesen. ich übernehme keine verantwortung für triggernde inhalte. bei fragen und/ oder problemen kannst du dich gerne bei mir melden, durchstöbere hierzu das impressum oder nutze die kommentarfunktion.

10.01.2012

"schön, dass ihr alle gekommen seid, um nochmal mit mir zusammen über eure klassenkameradin lea zu sprechen. gestern haben wir ja schon damit angefangen, aber heute hab ich angefangen. setzt euch bitte. mary, möchtest du dich neben mich setzen?" sie sieht mich komisch an. irgendwas weiß sie. verwirrt drehe ich mich um und setze mich neben sie. mein fuß krampft. ich sehe mich um, alle mädchen aus der klasse außer die beiden asozialen kinder namens aileen und lea sitzen im kreis, beine übereinander geschlagen, grinsen unsere vertrauenslehrerin frau anders freundlich an. "so, fassen wir nochmal zusammen, was ihr mir am vorigen tag anvertraut habt", beginnt frau anders " ihr habt große probleme mit lea marie becker, die in eurer klasse ist. sie ist in der 7. klasse damals neu bei euch dazu gekommen, da sie sitzen geblieben ist. ihre akte ist sehr groß, ich hab mich da mal ein bisschen reingelesen. eure worte wurden dort nur bestätigt: agressionen gegenüber jüngeren, beleidigung, et cetera pp. teilweise haben mädchen sogar angst vor ihr, andere streiten sich mit ihr regelmäßig, meist über facebook, und dannach hetzt sie dann andere mädchen auf die jeweilige person. wieder andere haben kaum probleme mit ihr, richtig?" sie schaut durch die runde, alle nicken. "so, und nun müssen wir eine lösung finden..", beginnt sie die diskussion. "ich find die idee gut, die mary gestern gemacht hat. also das mit dem gespräch mit ihr und so. aber ich trau mich nicht, ihr meine meinung zu sagen, dafür ist sie viel zu mächtig", meint jeannie. "seh ich genauso" "hm, ja" "ich hab auch angst vor ihrer reaktion" murmeln sofort ein paar andere mädchen. "was soll sie denn schon machen? ich mein, wir sind hier, 14, 15 mädchen und die jungs stehen auch hinter uns und ihr wisst ganz genau, dass sie kaum freunde hat. wollt ihr nicht, dass sich was ändert?", rufe ich dazwischen. warum haben die alle angst vor einem 15 jährigen mädchen? "dich hasst sie doch sowieso" "stimmt, über dich redet sie so oder so immer" "ja, ist so!" kommt es fast einstimmig. ein eiskalter schauer läuft mir den rücken runter. warum wissen das alle außer ich? warum wissen sie, dass mich lea abgöttisch hasst und niemand hat es mir je gesagt? ich weiß, dass lea mich nicht mag, allein, weil ich kein indie kind bin, aber..
morgen, 17 uhr, kommt vincent zu mir und ich hab nicht mal ansatzweise angefangen aufzuräumen. naja, ich bin sowieso die ganze nacht wach

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

auch hier möchte ich nochmal dran erinnern: alle texte,bilder und videos, die von mir sind, stehen unter meinem copyright und dürfen ohne ausdrückliche zustimmung meinerseits nicht weiterverwendet werden!
ich liebe euch