vorsicht! ich möchte eine allgemeine triggerwarnung ausprechen, da ich nicht weiß, wie du als einzelner leser auf meine texte reagieren könntest. geschrieben wird hier über gedanken, träume und erfahrungen, die eventuell verstörend und/oder triggernd sein könnten. wenn du dich als leser instabil fühlst, solltest du meinen blog nicht lesen. ich übernehme keine verantwortung für triggernde inhalte. bei fragen und/ oder problemen kannst du dich gerne bei mir melden, durchstöbere hierzu das impressum oder nutze die kommentarfunktion.

12.03.2013

guckt mich an, wo bin ich bitte? ich sitze hier in meinem zimmer, okay, ich liebe es. zwischen kerzen, blumen, postern. überall kritzeleien an der wand, von freunden, von mir. meine gedanken. songtexte. mein leben irgendwie. die wand mit den ganzen fotos, kinderfotos und fotos von freunden und familie. erinnerungen an reisen, schulprojekte, freizeiten. hier sitze ich nun. im schneidersitz auf meinem bett. ich springe auf, puste alle kerzen aus, es müssen bestimmt 20 oder 25 sein, und lege mich hin. stockdunkel. nach einiger zeit erkenne ich die umrisse meiner black jack fahne an meiner decke. sie grinst mich an. wie immer. black jack ist immer da. mir wird langweilig, ich stehe auf, tigere im raum rum, stoße mich an meinem schminktisch. fluche leise. lege mich wieder hin. bürste meine haare.
mama ist tot.
ich weine.


Kommentare:

  1. ...und deine mama ist stolz auf dich!
    du kannst sie bestimmt spüren! denke imme rdaran,is es so wichtig jemanden zu sehen? sie ist bei dir,nur unsichtbar.
    hab dich lieb,kyara

    AntwortenLöschen

auch hier möchte ich nochmal dran erinnern: alle texte,bilder und videos, die von mir sind, stehen unter meinem copyright und dürfen ohne ausdrückliche zustimmung meinerseits nicht weiterverwendet werden!
ich liebe euch